Informationen zum Thema CORONA/Covid-19

Wir empfehlen Ihnen, diese Seite öfters aufzurufen, wir versuchen, sie bedarfsweise zu aktualisieren!

Besucher-Regelungen in unseren Einrichtungen:

Aktuelle Information (Stand 22.02.2021)

Neue Landesverordnung ab 18.02.2021 –  Verpflichtende Testung aller Besucher von Pflegeeinrichtungen.

Hiernach sind grundsätzlich alle Besucher von Senioreneinrichtungen bei jedem Besuch mittels eines sog. Corona-Schnelltests (PoC-Antigen-Tests) zu testen. Dies gilt auch bei Aufenthalten in den zugelassenen Besucherzonen.

 

Die Durchführung der Schnelltests erfolgt durch qualifiziertes Fachpersonal und ist für Sie als Besucher kostenfrei. Das Testergebnis liegt bereits nach ca. 20 Minuten vor und wird Ihnen mitgeteilt. Die Testung erfolgt nach einem durch die zuständigen Behörden genehmigten Testkonzept der Stiftung Saarbrücker Altenwohnstift.

Mit dieser neuen Landesverordnung wurde auch der Test-Aufwand für die BewohnerInnen und MitarbeiterInnen deutlich erhöht.

Aus organisatorischen Gründen müssen wir deshalb die Test-Kapazitäten für Besucher und Angehörige begrenzen.


Regelungen über Weihnachten und Neujahr (zunächst bis zum 10.01.2021)

 

Empfang von Besuchen im Wohnstift

Besuche sind weiterhin folgendermaßen möglich:

  • Grundsätzlich ist eine Voranmeldung mit Terminvereinbarung an der Rezeption notwendig.
  • Besuche erfolgen nur ! in den ausgewiesenen Besuchsbereichen.
  • Die Dauer des Besuches ist auf 60 Minuten und eine Besuchsperson begrenzt.
  • Während des Besuches ist eine FFP2-Maske zu tragen und der Mindestabstand von 1,5 Metern sowie die weiteren Hygienemaßnahmen einzuhalten.
  • Besuche im Zimmer/Appartement sind nur in genehmigten Ausnahmefällen und nach negativem PoC-Schnelltest möglich.

Verlassen des Wohnstiftes/Feiern bei der Familie

Sie können – unter Einhaltung der allgemein geltenden Kontaktbeschränkungen (Treffen von maximal 5 Personen aus 2 Haushalten) Ihre Angehörigen außerhalb des Wohnstiftes besuchen.

Von längeren Abwesenheiten, länger als einen Tag, raten wir Ihnen aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens und zu Ihrem persönlichen Schutz jedoch ab.

  • Bei Verlassen/Abwesenheiten/Feiern bei Angehörigen ist eine Abmeldung bei Ihrem Pflegedienst sowie der Rezeption verbindlich!
  • Halten Sie und Ihre Angehörigen stets die geltenden Sicherheits- und Hygienemaßnahmen sowie die Kontaktbestimmungen im privaten Umfeld ein.
  • Nach der Rückkehr ins Wohnstift meiden Sie – soweit möglich- für mindestens7 Tage Kontakte zu anderen Bewohnern und tragen Sie außerhalb Ihres Appartements/Zimmer eine FFP2 Maske.
  • Am siebten Tag nach der Rückkehr erfolgt die Durchführung eines Antigen-Schnelltests.

 

Die nachfolgenden Regelungen wurden von der zuständigen Heimaufsicht – Saarländisches Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen & Familie – am 18.05.2020 verfügt und zuletzt am 10.07.2020 inhaltlich bestätigt. Sie gelten bis auf Weiteres fort.

Kontakte zwischen Bewohnern und Angehörigen sind beschränkt und unter Einhaltung folgender Hygienerichtlinien in unseren Einrichtungen wieder möglich:

  • Jeder Besuch ist nur nach vorangegangener Anmeldung und Bestätigung durch die Einrichtung möglich.
  • Vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin unter -Wohnstift Reppersberg 0681 5009-0Egon-Reinert-Haus 0681 8107-0
  • Besuche sind an allen Tagen von 10.00 bis 18.30 Uhr möglich.
  • Es steht eine separat zugängliche und abgetrennte Besucherzone zur Verfügung.Melden Sie sich zunächst am Haupteingang an.
  • Je ein Besucher wird zugelassen; die Besuchsdauer beträgt maximal 30 Minuten.
  • Maskenpflicht!
  • Abstands- und Hygienerichtlinien müssen eingehalten werden.

Bitte halten Sie die vereinbarte Zeit genau ein! Da nur ein Besucher zugelassen ist, sind ansonsten Wartezeiten außerhalb des Gebäudes nicht zu vermeiden!

 

Auch Angehörige, die selbst über einen Chip zum Zutritt verfügen, dürfen die Einrichtungen nicht mehr betreten.

Damit ist auch grundsätzlich der Besuch von Cafeteria, Friseur, Praxis, Sauna oder von Veranstaltungen etc. für Externe leider nicht mehr möglich.

Sicherheit und Gesundheit haben Vorrang!

In den Einrichtungen der Stiftung leben hochaltrige Menschen, die besonders durch das Corona-Virus gefährdet und daher in hohem Maße zu schützen sind.

 

Daher müssen wir sämtliche Maßnahmen umsetzen, um eine weitere Verbreitung einzudämmen oder zu verzögern. Gleichzeitig setzen wir behördliche Auflagen und Bestimmungen um.

Bitte um Verständnis

Wir wissen, dass Sie sich um Ihre Angehörigen sorgen!

 

Seien Sie versichert, dass unsere engagierten MitarbeiterInnen in diesen schwierigen Zeiten aufopferungsvoll alles tun, um eine bestmögliche Versorgung, Pflege und Betreuung der BewohnerInnen weiterhin sicher zu stellen – weit über die üblichen Grenzen hinaus!

Abgabe von Lieferungen/Geschenken/Einkäufen für BewohnerInnen

Angehörige, die Einkäufe, Wäsche, Geschenke etc. abgeben oder abholen möchten, werden gebeten dies:

 

vormittags von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr oder
nachmittags von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

vor dem Haupteingang unserer Wohnstifte zu tun.

 

Dort stehen Boxen bereit, die namentlich gekennzeichnet werden können. Wir werden dies dann entsprechend weitergeben.

 

Ansonsten bieten wir für unsere BewohnerInnen auch einen Einkaufs-/Bringservice an.

Telefonische Anfragen & eMail

Telefonische Anfragen zum Befinden der Bewohner beantworten weiterhin unsere Pflegedienste unter den Ihnen bekannten Telefonnummern.

 

Egon-Reinert-Haus
Stiftswohnen/ Ambulante Pflege 0681 8107 907
Wohnbereich Stationäre Pflege 0681 8107 600
Rezeption (8.00 Uhr bis 19.00 Uhr) 0681 8107 0
eMail: KundenserviceERH@saarbruecker-altenwohnstift.de

 

Wohnstift Reppersberg
Stiftswohnen/ Ambulante Pflege 0681 5009 920
Wohnbereich Stationäre Pflege 0681 5009 930
Rezeption (8.00 Uhr bis 19.00 Uhr) 0681 5009 0
eMail: KundenserviceWR@saarbruecker-altenwohnstift.de

 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es aus organisatorischen Gründen schwierig sein kann, alle telefonischen Anfragen unmittelbar entgegen zu nehmen. Bitte fassen Sie sich am Telefon entsprechend kurz – damit wir weiterhin möglichst viel Zeit für die Bewohner einsetzen können.

Skype

Sofern Ihre Angehörigen mit unserer Unterstützung dazu in der Lage sind und wir dies zeitlich umsetzen können, werden wir in Kürze das Angebot zum skypen (Videoanruf mit Bild) umsetzen.

Information für Kunden der Ambulanten Pflegedienste & Essen auf Rädern

Unsere Kunden der ambulanten Pflege- und Betreuungsdienste und des Essens auf Rädern versorgen wir -bis auf Weiteres- wie vereinbart weiter!

 

ACHTUNG:

 

Ab sofort können Sie zusätzlich ein Paket „Kalte Verpflegung/Haltbares Abendbrot“ (Brot/Brötchen, Portionswurst/Käse, Butter etc.) bei uns bestellen zum Preis von 6,90 EURO. Bitte informieren Sie bei Interesse unseren Kundenservice.

 

Dieses Angebot ist beschränkt auf unsere Bestandskunden ‚Essen auf Rädern‘.

 

 

Bleiben Sie gesund! – und kommen Sie möglichst gut durch die Krise!

 

aktualisiert am: 20.03.2020